11 Tipps und Tricks, um deine Küche nachhaltiger zu machen

Zero Waste, CO2-Fußabdruck, Green Life – lauter Begriffe, die sich um eines drehen: Nachhaltigkeit. Heute wollen wir uns anschauen, was jeder von uns mit kleinen Schritten in der Küche dazu beitragen kann, dass unsere Welt auch für die kommenden Generationen erhalten bleibt. Es geht hier nicht um Dinge wie weniger Fleisch essen, Müll trennen, regional und saisonal einkaufen oder Kaffeekapseln verbannen. Diese Themen sind sehr wichtig, aber mittlerweile allen bekannt. Im Nachfolgenden haben wir 11 Denkanstöße gesammelt, die im Kleinen zur Nachhaltigkeit in der Küche beitragen und damit Großes bewirken.

Tipp 1

Alles fängt mit einer guten Planung an. Um keine Lebensmittel wegwerfen zu müssen, kaufe nur, was du wirklich brauchst. Eine wöchentliche Einkaufsliste hilft dabei. Bedenke auch, dass die meisten Produkte noch lange nach dem Mindesthaltbarkeitsdatum genießbar sind.

Woerle nachhaltige Küche
Woerle nachhaltige Küche

Tipp 2

Verzichte wo immer es geht auf unnötige Verpackungen, etwa auf in Kunststoffschalen verpackte Lebensmittel. Nimm auf alle Fälle eine wiederverwendbare Einkaufstasche mit beim Einkaufen und versuche Portionspackungen zu vermeiden.

Tipp 3

Meide Artikel mit Palmöl und Mikroplastik. Verwende dazu die App: CodeCheck.

Tipp 4

Verzichte auf Strohhalme.

Tipp 5

Statt Frischhaltefolie und Alufolie tuts auch eine Pausenbox. Auch Bienenwachstücher sind eine ideale und hygienische Alternative.

Woerle nachhaltige Küche
Woerle_Ressourcen_Klima

Tipp 6

Räume den Kühlschrank richtig ein und erhöhe die Temperatur auf 7 Grad.

Tipp 7

Sehr viel Energie kannst du beim Kochen sparen: Setze immer den Deckel auf den Topf, um etwas zu erhitzen, wähle die Herdplatte immer so, dass die Pfanne darauf genau Platz hat und keine Wärme am Rand entweicht.

Tipp 8

Nutze den Wasserkocher, wenn du zum Beispiel Pasta kochen willst und gieße das Wasser erst dann in den Topf. Grund: Der Wasserkocher erhitzt das Wasser schneller als die Herdplatte und benötigt daher weniger Energie.

Woerle nachhaltige Küche
Woerle nachhaltige Küche

Tipp 9

Verzichte auf Küchenrollen und Papiertücher. Ein Geschirrtuch tuts auch. Alternativ gibt es Bambustücher.

Tipp 10

Benutze die Spülmaschine, anstatt mit der Hand abzuspülen, das spart Wasser. Allerdings solltest du sie erst einschalten, wenn sie wirklich voll ist.

Tipp 11

Gehe sparsam mit Spülmitteln und Haushaltsreinigern um, stelle sie selber her oder kaufe biologisch abbaubare.