Pikantes Blumenbrot 
mit Emmentaler

Ein Partyrezept mit Wow-Effekt

Wer zum ersten Mal Blumenbrot hört und dazu kein Bild vor Augen hat, denkt sich vielleicht: Was soll das denn sein?? Hat man dann ein Bild vor Augen, denkt man sich vielleicht: Schaut super aus, aber auch sehr kompliziert. Aber das ist es nicht! Probiert es aus. Ob zum Grillabend oder für ein Geburtstagsfest: Optisch macht dieses Brot nämlich großen Eindruck. Noch dazu schmeckt es sehr lecker. 

Im Video kocht übrigens die Lena vom Blog „Mein leckeres Leben“ zusammen mit unserer Heumilchbäuerin Christine Seiler. Unbedingt ansehen 😊

Zutaten

Für den hellen Teig

  • 250g gesiebtes glattes Weizenmehl
  • 15g Hefe
  • 5 g Salz
  • 15 g Butter
  • 150 ml lauwarmes Wasser

Für den dunklen Teig

  • 250g gesiebtes Weizenvollmehl
  • 15g Hefe
  • 5 g Salz
  • 15 g Butter
  • 150 ml lauwarmes Wasser

Für die Fülle

  • 200 g Kräuterfrischkäse
  • 200 g Woerle Emmentaler frisch gerieben
  • frische Kräuter
  • 1 Ei
  • Sesam/Mohn zum Bestreuen

Zubereitung

  1. Verknetet jeweils alle Zutaten pro Hefeteig gut miteinander.
  2. Deckt beide Teige mit einem Tuch zu und lasst sie 15-20 Minuten aufgehen.
  3. Heizt das Backrohr auf 200 °C (Heißluft) vor.
  4. Rollt beide Teige in Kreisen mit ca. 30 cm Durchmesser aus.
  5. Legt den dunklen Teig auf ein Backblech und bestreicht ihn mit Frischkäse.
  6. Reibt den Käse und streut ihn darüber. 
  7. Streut nun frische Kräuter darüber.
  8. Legt den hellen Teig über den dunklen, teilt ihn mit einem Tortenteiler in 16 Stücke und drückt in der Mitte mit einer Form einen runden Kreis ein.
  9. Schneidet die eingezeichneten Linien durch.
  10. Bestreicht die Teigspitzen mit Ei und bestreut sie mit Sesam oder Mohn.
  11. Backt das Brot gut 30 Minuten, bis es goldbraun ist.